Rational Ritual. Culture, Coordination, and Common Knowledge

Ein sehr interessantes Buch habe ich gerade gelesen. Rational Ritual. Culture, Coordination, and Common Knowledge von Michael Suk-Young Chwe. Ein spannender Versuch die Sphäre der Riten und Symbole durch die rationalen Prinzipien der Spieltheorie und Rational-Choice-Theorie zu erklären. Chwe analysiert dabei Rituale und Verhaltensweisen aus diversen Kulturkreisen und Epochen – verschiedene afrikanische Stämme, Französische Revolution oder Super Bowl. Ein Schlüsselbegriff zur Erklärung dieser Rituale ist für ihn Common Knowledge, definiert in dem Fall als “wissen, dass andere wissen, wissen dass andere wissen dass andere wissen” usw. Die Existenz dieser Art von Common Knowledge ist für die Entstehung der Rituale notwendig um ein gewisses Koordinationsproblem zu lösen. Eine Person möchte nämlich nur dann an bestimmten Zeremonien und Bräuchen teilhaben, nur wenn sie weiß, dass andere es auch tun würden (ohne es natürlich bewusst wahr zu nehmen).
Wen diese Thematik interessiert, sollte einen Blick auf die Webseite des Autors werfen, wo einige interessante Artikeln zum Download stehen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

6,128 Spam Comments Blocked so far by Spam Free Wordpress

You may use these HTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>