Usability der Fahrkartenautomaten der Deutschen Bahn

Fahrkarenautomaten sind ne coole Sache. Man muss nicht in der Schlange zur Kasse stehen usw. Eine Sache ist mir dabei aber immer wieder aufgefallen, die mich an dem Bestellungsprozess tierisch genervt hat. Bis zu dem unten dargestellten Schritt, in dem die ausgewählte Verbindung angezeigt wird und der Nutzer die Möglichkeit hat die Reservierung vor zu nehmen, ist alles in Ordnung.

Bestellprozess - Verbindung Ausgewählt

Wenn man sich aber für die Platzreservierung entscheidet ist es nicht mehr so lustig. Es läuft zwar scheinbar alles bestens, man kann in drei Schritten den Platz auswählen, den man sich wünscht…

Fahrkartenreservierung - Großraum oder Abteil wählenFahrkartenreservierung - Fenster oder GangFahrkartenreservierung - Ruhe oder Handy

….am ende kommt jedoch eine böse Überraschung:

Keine Reservierung möglich

Nicht nur ist die Platzreservierung nicht möglich, sondern man bekommt auch keine Möglichkeit den Platzwunsch zu ändern, und das obwohl noch Plätze frei sind, die zwar von den eingegebenen Kriterien abweichen, aber immerhin als zweite oder dritte Wahl akzeptabel wären (getestet). Die einzigen Optionen die angeboten werden sind: Bestellung ohne Reservierung auf zu geben oder eine andere Verbindung aus zu wählen.

Welche Erkentnisse für die Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit sich daraus ergeben?

  • Keine Wahlmöglichkeiten anzeigen, die nicht vorhanden sind – z.B. wenn alle Plätze im Großraumwagen ausgebucht sind, sollten nur noch die in den Abteilen angezeigt werden
  • oder zumindest nach jedem Schritt eine Feedbackmeldung anzeigen – z.B. wenn ein Platz am Fenster ausgewählt wird und dieser nicht mehr verfügbar ist, wäre zumindest eine entsprechende Meldung und eine Möglichkeit ein Platz am Gang aus zu wählen ganz nett
  • oder zumindest am Ende des Prozesses, nachdem sich rausgestellt hat, dass der gewünschte Platz nicht vorhanden ist, eine Möglichkeit an zu bieten ein anderes Platz zu reservieren.

One Response to Usability der Fahrkartenautomaten der Deutschen Bahn

  1. Burtchen sagt:

    Sehr guter Punkt. Das hat mich mal wirklich wahnsinnig gemacht, als ich dringend eine Sitzplatzreservierung wollte und durch diese Usability-”Issue” den Prozess mehrfach durchlaufen musste – nur um schließlich festzustellen, dass /keine/ Sitzplätze mehr reservierbar waren.

    Insgesamt hat sich die Benutzerführung der Automaten in den letzten Jahren allerdings erheblich verbessert. Allein schon, dass man früher zwei Schritte brauchte, um die richtige BahnCard auszuwählen… aber es gibt natürlich noch überreichlich Potenzial, auch bei der Genauigkeit der Touchscreen selbst ;-)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

6,231 Spam Comments Blocked so far by Spam Free Wordpress

You may use these HTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>